Biographie

Rihanna heißt mit Staatsnamen Robyn Rihanna Fenty. Sie kam am 20. Februar 1988 in Barbados zur Welt. Sie ist eine R&B-Sängerin mit Einflüssen von Dancehall und Pop.

Genaugenommen wurde sie in Saint Michael geboren. Ihre Eltern heißen Ronald und Monica Fenty. Ihre Mutter kommt aus Guyana und ihr Vater aus Barbardos. Sie hat 2 jüngere Brüder, Rorrey und Rajad. Sie ging auf die Charles F. Broome Memorial School, eine Grundschule auf Barbados. Später ging sie auf die Combermere School, eine weiterführende Schule die ebenfalls auf Barbados ist. Dort wurde sie 2004 zur Miss Comberme School gewählt.

Als sie 15 war stellte eine Freundinn von Rihanna sie dem Produzenten Evan Rogers während seinem Urlaub in Barbados vor. Anschließend nahmen die beiden zusammen mit Carl Sturken Songs auf. Danach kontaktierte Rogers Jay-Z, den Chef von Def Jam Recordings. Es kam innerhalb von 12 Stunden zum Vorsingen und sofort danach auch zur Vertragsunterschrift.

Ihr erster Song Pon de Replay landete 2005 einen weltweiten Hit. Mit ihrer zweiten Single If its lovin that you want erreichte sie im Oktober des gleichen Jahres die amerikanischen und im Dezember 2005 die europäischen Singlecharts. Am 5.September 2005 erschien ihr Debütalbum Music of the Sun auch in Deutschland, welches sich bisher 2 Millionen mal verkauft hat. Die Single Let Me wurde nur in Japan veröffentlicht, weshalb die Single kein großer Erfolg wurde.

Knapp 8 Monate nach ihrem Debüt, im April 2006 erschien Rihannas zweites Album A Girl like me. Das Album verkaufte sich 4 Millionen mal. Rihanna erreichte in Amerika und in Europa im Februar einen neuen Rekord, nachdem sie ihre Singles Unfaithful, We Ride und S.O.S. (Resuce Me) veröffentlichte. Der Song S.O.S. war gleichzeitig auch die Werbemelodie für den Sportartikelhersteller Nike. We Ride war die erste Single der Sängerinn die in den USA nicht die Top 100 der Billboard 200 erreichte, sondern nur auf Platz 106 kam. Am 1.Dezember 2006 stieg das Lied auch in den deutschen Singlecharts ein, undzwar auf Platz 45 - Rihannas erster Charteinstieg in Europa außerhalb der Top 30. Als vierte und letzte Single aus ihrem zweiten Album erschien in den USA und in Kanada der mit Sean Paul zusammen aufgenommene Song Break it Off. In den USA kam dieser Song in den Billboard Hot 100 bis Platz 9.

Ihr drittes Album trägt den Titel Good Girl gone bad und wurde in den USA am 5.Juni 2007 und weltweit am 7.Juni 2007 veröffentlicht. Als erstes wurde der Song Umbrella veröffentlicht, der mit Jay-Z gesungen wurde. Die Single ist am 25.Mai 2007 veröffentlicht worden. Die Single ist Rihannas bisher größter Chart-Erfolg: Sie stieg in 16 Ländern auf Platz 1 der Charts ein. Weitere Songs die aus dem Album veröffentlicht wurden sind Shut up and drive, Dont stop the Music und Hate that i love you mit NeYo.

Am 13. Juni 2008 brachte Rihanna ein Re-Release namens Good Girl Gone Bad - Reloaded heraus. Zusätzlich zu den Songs eins bis zwölf von Good Girl Gone Bad enthält das Album drei weitere Titel. Disturbia, Take A Bow und If I Never See Your Face Again erschienen allesamt auf dem Album wie als eigenständige Single.

2008 beteiligte sie sich an dem Wohltätigkeitsprojekt Stand Up to Cancer und sang mit vielen anderen Sängerinnen den Kampagnensong Just Stand Up! ein.


Rihanna hört gerne Jazz, Pop & Soul.



© 2011 Always-Rihanna.de